SAP Electronic AG - Kassensyteme und Informatiklösungen für den Handel
SAP Electronic AG - NEwsletter
Leave this field blank

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie immer informiert über Neuigkeiten aus der digitalen Kassenwelt. Wir stellen Produktneuheiten vor, geben Expertentipps und zeigen Best Practice Beispiele rund um das Thema digitale Kassensysteme.


Jetzt zum Newsletter anmelden:

Anrede
Herr Frau
Name *
Vorname *
Firma
E-Mail *
SAP Electronic AG
Weissenbrunnenstrasse 39
8903 Birmensdorf

Telefon: 043 344 11 11
Telefax: 043 344 11 10

9. September 2019, Know-how

 

Mehr Umsatz und Trinkgeld dank Up- und Cross-Selling

In der hektischen Mittagszeit bleibt dem Servicepersonal oft nur sehr wenig Zeit fürs Bedienen. Die Gäste haben Hunger und möchten möglichst schnell etwas essen. Das Personal ist knapp und hastet von einem Tisch zum nächsten. Es wird kaum Zeit in Gespräche mit den Gästen investiert. Doch gerade durch diese Gespräche können Sie mit geschickten Fragen zusätzliche Produkte verkaufen. Denn hungrige Gäste lassen sich einfacher für einen Vorspeisesalat begeistern. Das ist etwa so wie, wenn man hungrig einkaufen geht, dann kauft man schlussendlich mehr als eigentlich auf dem Einkaufszettel steht.

Mit Up – und Cross-Selling, zwei einfachen und effektiven Werkzeugen zur Verkaufsförderung, können Sie Ihren Umsatz steigern.

 

Unterschied zwischen Up- und Cross-Selling

Beide Begriffe werden oft synonym benutzt denn beides sind verkaufsfördernde Techniken, die darauf abzielen, mehr Umsatz zu machen. Es sind jedoch zwei verschiedene Vorgehen, die sich wie folgt unterscheiden.

Beim Up-Selling handelt es sich um einen Verkauf des nächstgrösseren Produktes oder Dienstleistung derselben Kategorie. Interessiert sich ein Kunde für einen Staubsauger, kann ihm der Verkäufer ein anderes Modell anbieten, das zwar etwas teurer ist, jedoch mehr Leistung bringt. Klassisches Up-Selling wenden zum Beispiel auch Airlines an. Interessiert sich ein Kunde für ein Flugticket, kann ihm der Anbieter auf seiner Website die Option für einen Sitz mit mehr Beinfreiheit anbieten. Die amerikanische Fluglinie JetBlue hat mit ihrer Option «Even More Space» im Jahre 2014 ca. 190 Millionen Dollar zusätzlichen Umsatz gemacht. Verwenden wir Up-Selling in der Gastronomie, kann das Servicepersonal dem Gast anstatt den bestellten Fischknusperlis als Alternative das teurere, gebratene Fischfilet anbieten, denn es schmeckt köstlicher und wird frisch zubereitet.

Beim Cross-Selling hingegen geht es um den Verkauf von ergänzenden Produkten oder Dienstleistungen. Ein klassisches Beispiel ist der Verkauf eines Autos, bei welchem der Verkäufer dem Kunden gleich noch vier zusätzlichen Winterreifen anbietet. Schauen wir auf die Gastronomie, zeigt uns McDonalds sehr schön, wie Cross-Selling geht. Haben Sie sich schon einmal überlegt, wieso das Ketchup bei McDonald zusätzlich kostet? Ungefähr 13 Milliarden Portionen Pommes verkauft McDonalds pro Jahr. Bei 13 Milliarden füllt der Mehrumsatz durch Ketchup zusätzlich ordentlich die Kasse.


Mehr Umsatz und Trinkgeld

Dank Up- und Cross-Selling Methoden steigern Sie einfach und effizient Ihren Umsatz. Überlegen Sie sich, welche Produkte sich gut dafür eignen. Das können verschiedene Grössen von Fleischstücken sein, die Nachfrage nach einem Salat vor dem Hauptgang sowie das Anbieten des passenden Weines zum gewählten Menu. Fragen Sie nach dem Essen nicht einfach, ob eine Nachspeise gewünscht ist. Präsentieren Sie Ihrem Gast ein paar Dessert Klassiker auf einem Tablett und ihm wird garantiert schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammenlaufen. Da kann kaum ein Gast noch widerstehen.

Auch Produkte die zum Beispiel die Qualität des Menüs oder das Kundenerlebnis erhöhen, eignen sich sehr gut. Trainieren Sie anschliessend Ihr Personal mit Techniken, wie Sie diese Zusatzprodukte den Gästen anbieten. Die Mehrverkäufe steigern nicht nur Ihren Umsatz und erhöhen die Endrechnung des Gastes, auch ein höheres Trinkgeld ist oft ein positiver Nebeneffekt. So profitiert nicht nur Ihr Betrieb, sondern auch Ihr Personal. Die Chance auf höhere Trinkgelder spornt mit Sicherheit jedes Servicepersonal an.

 

Vectron Kassen unterstützen Sie beim Up- und Cross-Selling

Vectron Kassen unterstützen dank der individuell anpassbaren Bedieneroberfläche Ihr Personal beim Up- und Cross-Selling. Definieren Sie Ihre Produkte und erfassen Sie ganz einfach alternative und ergänzende Produkte in Ihrer Vectron Kasse. So wird Ihr Personal bei der Bestellaufnahme bereits daran erinnert. So geht garantiert keine Verkaufsmöglichkeit mehr vergessen. Als zusätzliche Unterstützung können Sie auch von bonVito profitieren. bonVito ist ein Kundenbindungstool welches mit allen Vectron Kassen kompatibel ist. Erfassen Sie zum Beispiel Kundenwünsche und Geburtstage. Dadurch können Sie Ihren Kunden ein noch besseres Kundenerlebnis in Ihrem Betrieb bieten und sichern sich so deren Wiederkommen.